Così fan tutte


MACHT MEHR MOZART!

„Così fan tutte“ komplettiert unseren Mozart-Da Ponte-Zyklus 

Streit bricht aus zwischen den Freunden Ferrando, Guglielmo und dem provokanten Freund Don Alfonso. Der nämlich nennt die Frauentreue ein Hirngespinst, das es nie gegeben habe. Um das zu beweisen, will er die Geliebten der Freunde an nur einem Tag der Untreue überführen.

Fernando und Guglielmo halten dagegen, erklären sich sogar bereit, verkleidet die Geliebte des anderen zu bestürmen. Zunächst werden ihre Annäherungsversuche zurückgewiesen. Am Ende aber entgleitet alles, und obwohl die Musik scheinbar versöhnlich in C-Dur ausklingt: So einfach ist es nicht, so leicht kommt keiner davon.


Das schreibt die Presse:

„Dieser köstliche Klamauk funktioniert so gut, weil die Sänger auch stimmlich auf höchstem Niveau agieren und [...] einen Mozart bringen, den man sich lebendiger kaum vorstellen kann“. (Morgenpost)

„Künstlerisch bewegt sich dieser Abend auf beeindruckend hohem Niveau. Besonders die Duette [...] sind Parfüm für die Ohren.“ (Altonaer Wochenblatt)

„Das Ergebnis ist ein köstliches Kleinod spielerischen Witzes und kammermusikalischer Finesse. […] Wer Mozarts „Così“ genussvoll mit allen Sinnen erleben will, gehe  ins Allee Theater!“ (Die Welt)


Freuen Sie sich auf „Così fan tutte“ vom 07.05.–12.06.2016 im Allee Theater

© ALLEE THEATER – Hamburger Kammeroper 2016 // © Szenenfotos: Joachim Flügel